Langsam stieg der Nebel aus dem Rheintal hinauf. Noch waren die Temperaturen niedrig, aber der Tag versprach schön sonnig zu werden und so freuten sich die Wanderer des Eifelvereins Rheinbach auf ihre Wanderung im Siebengebirge. Gleich zu Beginn ging es steil bergauf zum Dr.-Diether-Deneke-Denkmal, von dem sich ein phantastischer Blick ins Rheintal und auf die Godesburg darbot. Golden glitzerten die Blätter im Sonnenlicht und führten die Wanderer in den Wald. Mal düster mystisch, dann wieder lichtdurchflutet zeigte sich dieser von seinen verschiedenen Seiten - und offenbarte nach einigen Kilometern einen Blick auf beeindruckende Basaltfelsen. Vom Weilberg ging es weiter bergauf zum Stenzelberg, wo am Fuße der Quarz-Latite die Mittagspause eingelegt wurde. Firsch gestärkt ging es anschließend zur Klosterruine Heisterbach und nach Dollendorf mit seinen schönen Fachwerkhäusern. Am Ende der Wanderung waren sich alle Wanderer einig, eine tolle, abwechslungsreiche Tour!

Wanderführer: Johannes Wittmar, Wanderkilometer: 13, Höhenmeter: 300, Fotos und Text: Claudia Kleinfeld