Will man bei Hitze wirklich wandern? Eine Frage, die sich viele stellen. So auch bei der Tour vom 24.07.2022. Aber: Morgens auf den Höhen bei Kaisersesch herrschte noch eine leichte angenehme Brise. Dank Marten- und Enderttal gab es reichlich Schatten, sodas die Wandernden noch nicht verdampften. Am Wasserfall "Die Rausch" war von Rauschen bei dem Rinnsal von Wasser allerdings nicht mehr viel übrig. Die Mittagspause konnte die kleine Gruppe im teilweisen ausgetrockneten Flussbett machen. Eindeutige Zeichen dafür, dass es in den letzten Wochen zu trocken war. Kaffee und Kuchen standen dennoch auf dem Programm - in der Goebelsmühle. In Cochem angekommen, waren dann die Temperaturen auf über 30 Grad geklettert, sodas es direkt mit dem Linienbus zum Ausgangspunkt zurückging.

Wanderführer: Edgar Lapp, Wanderkilometer: 20, Text - adaptiert - und Fotos: Edgar Lapp