Ein beliebtes Eifel-Wanderziel im Mai/Juni sind jedes Jahr die Orchideen, die an einigen Stellen in der Eifel wild wachsen. 2022 ging es für die Ortsgruppe Rheinbach zum Kuttenberg. Doch bevor die Orchideen bestaunt werden konnten, führte der Weg zunächst einmal zum Schloss Wachendorf und zur Bruder-Klaus-Kapelle. Doch dann drehte sich alles um die botanischen Schönheiten. Wanderführer Edgar Lapp hatte sich sehr gut vorbereitet und machte auf die vielen Orchideen am Wegesrand aufmerksam. Das Bleiche Waldvöglein folgte der Weißen Waldhyazinthe. Auch Purpur-Knabenkraut und Brand-Knabenkraut waren schnell ausgemacht. Dazu verzauberten Fliegen- und Bienen-Ragwurz die Wandernden. Fast unscheinbar dabei war schon fast das Große Zweiblatt. Eine rundum gelungende Wanderung - oder sollte man es botanische Exkursion nennen?

Wanderführer: Edgar Lapp, Wanderkilometer: 15, Text und Fotos: Claudia Kleinfeld