Wir müssen noch warten...

Nachdem sich am 03. März die Länderchefs mit der Kanzlerin trafen, gibt es einige Lockerungen sowie einen ungefähren Fahrplan für weitere Öffnungen. Sicherlich seid Ihr alle neugierig, wie es mit dem Eifelverein weitergeht. Nun, im Moment sind wir in Lauerstellung.

Aktuell sind die Inzidenzzahlen im Rhein-Sieg-Kreis zwar so niedrig, dass wir in eine der Lockerungsstufen gehen könnten, die für uns schön wären, doch: NRW hat sich dafür entschieden die Zahlen von Ganz-NRW als Grundlage für alle zu nehmen. D.h. gemäß der neusten Version der Coronaschutzverordnung gilt am Montag, 08. März 2021 - neben der weiter bestehenden Kontaktbeschränkung auf maximal 3 Personen aus zwei Haushalten - für Sport:

㤠9 Sport

(1) Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen ist unzulässig. Ausgenommen von dem Verbot nach Satz 1 ist auf Sportanlagen unter freiem Himmel der Sport
1. von höchstens fünf Personen aus höchstens zwei verschiedenen Hausständen oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes,
2. als Ausbildung im Einzelunterricht sowie
3. von Gruppen von höchstens zwanzig Kindern bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren zuzüglich bis zu zwei Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen.“

Tja, wir wandern zwar draußen, aber leider können wir die Sätze 1-3 nicht erfüllen... Euch als Kinder unter 14 Jahren zu kaufen, wird besonders schwierig. :-)

Wir müssen also warten bis in NRW der Wert auf unter 50 gesunken ist, denn dann soll man angeblich wieder Sport mit 10 Personen ausüben dürfen. Aktuell sind wir in den 60ern Tendenz leicht steigend... Hoffen wir mal das Beste!

Wir bleiben am Ball, denn wir freuen uns auch sehr auf Euch!